Netz gegen Nazis

Wie sollen Eltern reagieren, wenn sich der Sohn oder die Tochter rechtsextremen Gruppen anschließt? Was sollen Lehrer tun, wenn Schüler Nazi-Symbole auf den Schulhof schmieren? Wie reagiert man als Fußballspieler, wenn in der Kabine rassistische Sprüche fallen? Dies sind nur ein paar von vielen Fragen, die auf dem Internet-Portal Netz-gegen-Nazis.de, einem Projekt der Hamburger Wochenzeitung DIE ZEIT und der Amadeu Antonio Stiftung, von Expertinnen und Experten beantwortet sowie unter den Userinnen und Usern diskutiert werden. NETZ-GEGEN-NAZIS.de will ermutigen, sich aktiv gegen rechtsextreme Tendenzen und Vereinnahmungsversuche von rechtsextremen Gruppen zu engagieren und fordert alle anderen Menschen auf, dabei zu helfen.

Die Aktion NETZ-GEGEN-NAZIS.de will darüber aufklären, wie sich rechtsextreme Tendenzen in unseren Alltag einschleichen. Zielgruppe der Aktion sind besonders jene Menschen, die in ihrem alltäglichen Umfeld mit Rechtsextremismus in Berührung kommen: Sportler ebenso wie Feuerwehrleute, Lehrer und Schüler, Fans und Trainer, Eltern und Kinder. Kurz: Wir alle!

Wichtiger Bestandteil der Seite sind interaktive, moderierte Foren, in denen Userinnen und User ihre persönlichen Fragen stellen und individuelle Antworten erarbeiten können – demokratischer Diskurs pur. Dieses Angebot ist im deutschsprachigen Internet einzigartig. Der „Wissen“-Teil bietet fundierte Informationen über Rechtsextremismus in Deutschland, über Akteure und Ideologien, Strategien und Entwicklungen der Szene – auch als Lexikon aufgearbeitet.

NETZ-GEGEN-NAZIS.de wurde im Mai 2008 von der Wochenzeitung DIE ZEIT ins Leben gerufen und ist seit Januar 2009 unter dem Dach der gemeinnützigen Amadeu Antonio Stiftung beheimatet.

Mitinitiatoren von NETZ-GEGEN-NAZIS.de waren der Deutsche Fußball-Bund, die DFL Deutsche Fußball Liga und der Deutsche Feuerwehrverband mit der Deutschen Jugendfeuerwehr. Online-Partner sind die großen Communities studiVZ, schülerVZ und meinVZ, www.mut-gegen-rechte-gewalt.de, der Störungsmelder und der NPD-Blog.

Die Inhalte von NETZ-GEGEN-NAZIS.de können Sie auch als RSS-Feed abonnieren: hier die Artikel oder hier die tägliche Presseschau.

Darüber hinaus ist NETZ-GEGEN-NAZIS.de in den folgenden Sozialen Netzwerken präsent:

SchülerVZ
StudiVZ
MeinVZ
Facebook
Twitter
YouTube
MySpace
wer-kennt-wen
Jappy
KWICK!

Für seine Arbeit ist netz-gegen-nazis.de auf Spenden angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten,
spenden Sie bitte hier.