meine leute

1. Warum engagiert sich meineleute.de gegen Nazis im Internet?

Leider kommt es bei Freizeitportalen manchmal vor, dass Rechtsextreme die Plattform nutzen, um ihre Botschaften entweder sehr direkt, aber manchmal auch auf subtilem Weg, zu verbreiten. Wir von meineleute.de möchten unseren Mitgliedern eine Freizeitplattform bieten, auf der sie Spaß haben und auf der sie sich austauschen können, die aber Nazis keine Möglichkeit bietet, ihr rechtsextremes Gedankengut zu verbreiten. Wir sind davon überzeugt, dass das Medium Internet ein großer Mehrwert ist, dass es aber Nazis keine Grundlage zur Verbreitung rechtsextremer Botschaften bieten darf.

2. Was tut meineleute.de konkret, um Rechtsextremen den Spaß in ihrer Community zu verderben?

Diskriminierung anderer Personen und das Verbreiten rechtsextremer Inhalte ist bei meineleute.de strikt verboten und Teil sowohl unserer Nutzungsbedingungen als auch unserer Verhaltensregeln. meineleute.de ist eine Echtnamencommunity und bietet daher keine Möglichkeit, rechtsextreme Nicknames zu verwenden. Sollte es dennoch vorkommen, dass ein Mitglied anstatt Vor- und Nachnamen einschlägige Namen angibt, wird es direkt gesperrt. Hier zeigen wir keine Toleranz. Ebenso werden Mitglieder, die in irgendeiner Form, z.B. in Blogs, Foren oder innerhalb ihres Profiles, rechtsextremes Gedankengut verbreiten, direkt und ohne Vorwarnung gesperrt. Hier greift bei meineleute.de auch nicht die gern verwendete Ausrede nach "Meinungsfreiheit", denn "die Würde des Menschen ist unantastbar" – und die steht in unseren Augen über der Meinungsfreiheit. Inhalte mit rechtsextremen Worten werden über das Administrationssystem von meineleute.de direkt markiert und eingehend geprüft. Dadurch und aufgrund von Meldungen der Mitglieder, kann das Team im Ernstfall schnell reagieren. Das Thema liegt meineleute.de schon immer am Herzen, daher hat meineleute.de zusammen mit meinestadt.de z.B. die Aktion "Nazis aus dem Takt bringen – Starke Stimmen gegen Rechts" unterstützt.

3. Was können die UserInnen tun, wenn sie auf ein rechtsextremes Profil oder Posting stoßen?

Bei meineleute.de kann jeder Beitrag -egal ob Blog, Video, Foto oder Kommentar- gemeldet werden. Dafür befindet sich ein Link oder ein Button direkt am Beitrag. Daneben kann auch das Profil eines Mitgliedes über einen Button gemeldet werden. Das Team hat bei meineleute.de einen eigenen Account und ist somit auch für die Mitglieder über interne Nachrichten erreichbar. Es gibt außerdem die Möglichkeit, das Team über ein Kontaktformular, per E-Mail oder telefonisch (02241 9253 - 0) zu erreichen.

| www.meineleute.de

Die Kampagne "Soziale Netzwerke gegen Nazis" auf meineleute.de:

| www.meineleute.de/siegburg/home/gruppen/meineleute.de+und+soziale+Netzwerke+gegen+Nazis!-69241.html

| Blog-Beitrag zur Aktion auf meinstadt.de